• 1
  • 2
  • 3

Von Wildegg nach Aarau

Bei herbstlichem Wetter führte uns Wanderleiter Sepp Brem nach einem Kaffeehalt in Wildegg an die Aare. Nach einer grossen Zementfabrik konnten wir bald das Schlössli Auenstein am Hang entdecken. Wir gingen an der Aare entlang auf schattigen Wegen, öfter mit Flussüberquerungen. Grosse Tafeln erklärten den Auenschutzpark Aargau zwischen Aarau und Wildegg. Viele idyllische Plätze liessen uns den Tag ruhig geniessen, obwohl das Wandern nicht zu kurz kam. Beim Staudamm des Wasserkraftwerkes Rupperswil-Auenstein gibt es ein Umgehungsflüsschen für Fische, damit diese in ihre Laichgewässer und zu ihren Überwinterungsplätzen gelangen können.

Die Hütte des Freianglervereins Rupperswil bot einen schönen Platz für die Mittagsrast. Hier war es uns eine besondere Freude, unserer Jubilarin zum Geburtstag zu gratulieren. Ein Dammweg zwischen der Aare und den kleinen Nebenbächen vorbei an Biberstein, Wissenbach und Kirchberg endete an der Suhremündung. Nun war die historische Altstadt von Aarau mit den sehenswerten Häusern nicht mehr weit. Wir danken dem Wanderleiter für die wunderbare Auswahl der Tour am 2. Oktober 2018.

Drucken E-Mail