• 1
  • 2
  • 3

Wanderrückblick

Rigi-Lehnenweg

An diesem wunderbaren Frühlingstag begann unsere Wanderung unter der Leitung von Walter Tschuppert an der Hohlen Gasse in Immensee. Das historische Wahrzeichen der Schweiz führte uns aufwärts zur weiten Sicht auf die Berge und den Vierwaldstätter See. Gärten mit Frühlingsblumen, blühende Kirschbäume und gelb leuchtende Wiesen schmückten unseren Weg. Dieser führte vorbei an den Ruinen der Gesslerburg zum Restaurant Alpenhof. Dort gab es im Garten trotz Ruhetag einen guten Kaffee und Gipfeli. Via Landschi, Chlösterli und Rotenhof ging es zu einem Rastplatz oberhalb von Greppen zur Mittagspause.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Von Buttisholz nach Oberkirch

Die erste Ganztageswanderung dieser Saison begann in Buttisholz. Wanderleiter Walter Wüest gab zuerst einen kleinen historischen Überblick über die Geschichte des Ortes. Die grosse barocke Pfarrkirche St. Verena und das Schulhaus aus dem Jahr 1910 sind nur zwei der vielfältigen Sehenswürdigkeiten von Buttisholz und Umgebung. Die Wanderung führte aufwärts durch Wiesen und Felder über Ängelwart zu einer Jagdhütte am Blumenberg. Der Aufstieg wurde durch eine wunderschöne Sicht auf die Bergwelt von der Rigi bis ins Berner Oberland belohnt. Allmählich hatten sich auch die Wolken verzogen und so konnten wir die Mittagspause in der wärmenden Sonne geniessen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Küssnacht am Rigi

Die letzte Nachmittagswanderung dieses Winters fand am Frühlingsanfang statt. Das Wetter war allerdings nicht sehr frühlingshaft. Walter Tschuppert konnte jedoch viele Wanderfreudige zu seinem Einstand als Wanderleiter beim Aktiven Alter Adligenswil begrüssen. Von der Ortsmitte folgten wir ihm zum Risiboden den steilen Berg hinauf und im grossen Bogen am Meggerwald entlang nach Tschädigen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Musegg

ZytturmDie heutige Nachmittagswanderung unter der sachkundigen Leitung von Robert Meier hatte die Museggmauer mit den zehn Türmen zum Ziel. Viele bekannte und unbekannte Details der Stadtgeschichte Luzerns erfuhren wir auf diesem Rundgang. Bereits im Metzgerrainle sahen wir, wie in einer engen Gasse Licht in die Räume eines Geschäftshauses reflektiert wird. Angefangen beim Nölliturm ging es hinauf, um die mittelalterliche Mauer mit dem Wehrgang und die Türme zu bewundern. Die geschichtlichen Hintergründe zum Bau der Mauer und zur Entstehung der einzelnen Türme, ergänzt mit überliefertem Wissen, waren für uns alle sehr interessant. Einzelne Frühlingsboten an den Hängen lassen schon eine schöne nächste Wanderung erahnen. Der Rückweg am Ufer des Vierwaldstättersees entlang beendete den erlebnisreichen Nachmittag. 6. März 2018

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Einmal Adligenswil - Luzern und zurück

Trotz grauen Wetters trafen sich Unentwegte unter der Leitung von Josef Brem zur Nachmittagswanderung. Obwohl sicher schon jeder zu Fuss nach Luzern gelaufen ist, gab es für einige Wanderer noch neue Wege zu entdecken. Über Vorderdalacheri, Widi mit schönen Frühlingsblühern, Dietschiberg, Schlössli Utenberg im Umbau ging es abwärts, um über die Hitzlisbergstrasse zum Alten Friedhof der Hofkirche St. Leodegar zu gelangen. Im Rebstock gab es den verdienten Kaffeehalt. Der Rückweg wurde am Ufer des Vierwaldstätter Sees angetreten. Von der Brüelstrasse folgten wir ein Stück der Schädrütistrasse. Dann wurde die erste Treppe aufwärts zur Schädrütihalde in Angriff genommen. Eine weitere Treppe mit 150 Stufen brachte uns zur Hemschlenstrasse. Jetzt konnten wir es gemütlicher nehmen und auf fast horizontalem Weg über Klusenmatt und Dietschibergstrasse unseren Ausgangspunkt in Adligenswil erreichen.

20. Februar 2018

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Rund um den Rotsee

Unter der Wanderleitung von Franz Amrein fanden sich heute über zwanzig Seniorinnen und Senioren zu einer Nachmittagswanderung in nächster Umgebung ein. Ausgangspunkt war der Mittelpunkt von Adligenswil. Zunächst ging es am Lettenbach entlang nach Stuben und weiter hinter der Gärtnerei Jenny in Richtung Ebikon neben einer kleinen Schlucht durch die Sagenblickstrasse mit vielen Einfamilienhäusern. Von der Ladengasse gelangten wir durch das Ried zum östlichen Ende des Rotsees. Wir konnten viele Wasservögel beobachten und hatten den Eindruck, dass sie sich sehr wohl fühlten. Der Weg führte unterhalb des Krauerwaldes neben der Bahnstrecke zur Anlegestelle der Fähre. Weiter ging es über den Reuss-Rotsee-Kanal zum Restaurant Seehüsli (früher Regatta) zu einem Kaffeezwischenhalt. Weiter am See entlang vorbei an den Regattagebäuden kamen wir über die Rotseematte zum Ende des Sees und zur Kaspar-Kopp-Strasse. Die vielen schönen Häuser haben fast alle einen Namen und sind natürlich wunderbar gelegen in unmittelbarer Nähe zum Naturschutz- und Naturerholungsgebiet.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Entdeckungen südlich von Adligenswil

 

 

Unter der Wanderleitung von Helena von Allmen-Wyss ging es in einer grossen Runde über bekannte und unbekannte Wanderwege von Adligenswil zum Vierwaldstättersee und wieder zurück. Für viele Teilnehmer der Nachmittagswanderung war der Weg über Risibode und Würzenbach zum Lido schon bekannt. Weiter dem See entlang vorbei an der Seeburg kam nun ein unbekannterer Weg die Salzfassstrasse steil hinauf zum Golfplatz Meggen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Seelisberg

Tage mit sehr gemischtem Wetter haben auch so ihren Reiz. Dies zeigte sich bereits bei der Busfahrt nach Seelisberg. Die Berge und der Vierwaldstättersee waren von verschiedensten Wolkenschichten umzogen und durch die Bäume schoben sich Nebelschwaden. Da es am Ausgangsort zu regnen begann, wurde zunächst einmal ein Kaffeehalt im neu eröffneten Restaurant Träumli eingelegt. Gut gestärkt begannen wir unsere Wanderung unter der kundigen Leitung von Franz Amrein. Vorbei an der Seilbahn Brunni - Weid gelangten wir nach einem kurzen Aufstieg nach Beroldingen. Plötzlich lichtete sich der Nebel und enthüllte das Schlösschen vor unseren Augen. Dieser um 1500 zum ersten Mal erwähnte Stammsitz des Adelgeschlechtes der Beroldinger inmitten einer grossen Wiese ist ein schönes Landhaus mit wunderbarer Sicht auf den Urnersee (bei schönem Wetter) am Weg der Schweiz. Die Schlosskapelle wurde zu Ehren des Heiligen Laurentius erbaut mit sehenswertem Flügelaltar, Ziergitter des Chorraums und Rokokostuckaturen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Rund um den Dietschiberg

Unsere Wandergruppe erlebte an diesem Donnerstag gleichzeitig zwei Premieren. Neu gibt es von nun an in den Wintermonaten Halbtageswanderungen. Ausserdem stellten sich uns zwei neue Wanderleiter vor: Walter Wüest und Bruno Furrer. Zur Eröffnung gab es eine Wanderung rund um den Dietschiberg. Ausgangspunkt war die Dorfmitte von Adligenswil. Vorbei an Müliweid, Vorderblank, Hinderblank und dem Kurhaus Sonnmatt erreichten wir das Kloster Gerlisberg. Weiter über Lindenfeldweid, entlang am Zimmeriwald mit den vielen sichtbaren Schäden des Sturmes Burglind und durch den Golfplatz ging es zur ehemaligen Bergstation der Dietschiberg-Bahn.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Zugerland - Chriesiland

Bei schönstem Wetter begann unsere Wanderung unter der Leitung von Robert Meier in Walchwil. Im Ortsteil Obersagen überraschte uns der Anblick eines wunderschön angelegten Japanischen Gartens. Langsam ging es weiter aufwärts aus dem Ort heraus in Richtung Zugerberg. Der Panoramaweg führte durch Wiesen und Waldstücke, vorbei an Utigen und Unterbossen. Zwischen Nüflue und Fuchsloch bei Oberwil gab es einen Rastplatz für unsere Mittagspause.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gerzenseeli

 

Bei schönstem Wetter wanderten wir unter der Leitung von Robert Meier vom Dorf Kerns zum Kernwald. Es ging durch Wiesen und gold glänzenden Buchenwald in eine Naturschutzzone. Grosse und kleine Felsen eines Bergsturzes vom Stanserhorn vor ca. 10’000 Jahren erheben sich im Gebiet des Gerzensees inmitten einer grossen Vielfalt an seltenen Pflanzen und Tieren.

 

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Von Hellbühl nach Nottwil

Das Wetter hatte es mit unserem Wandertag nicht gut gemeint. Es regnete. Doch unsere Wanderer liessen sich nicht abschrecken und kamen zahlreich. Mit dem Bus fuhren wir bis Hellbühl. Der Wanderweg führte nun durch Wiesen, Felder und Wald vorbei an Hueb, Hunkele, Homberg, Ankeland, Grueb und Tüfe. Alte Speicher, viele verschiedene Bauernhöfe und kleine Kirchen boten interessante Abwechslung. Am Ober-Säliwald konnten wir unter dem Dach der Jagdhütte Rehblick unsere Mittagspause geniessen. Kurze Zeit später hörte es auf zu regnen. Dies passte sehr gut zu dem nun weiterführenden Weg mit Panoramablick auf den Sempacher See. Der Regen hatte viele Weinbergschnecken aktiviert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Von Hünenberg nach Cham

Unsere heutige Wanderung unter der kundigen Leitung von Helena von Allmen-Wyss ging in einem grossen Bogen von Hünenberg über das Kloster Frauenthal bis nach Cham. Unterwegs konnten wir mehrere Sehenswürdigkeiten bewundern. Zu Beginn erreichten wir das Restaurant Wart, das ursprünglich als Gesellenhaus gebaut wurde und in dem alle Rats- und Gemeindeversammlungen stattfanden. Weiter ging es zum Landgasthof Rössli. Hier gab es den ersten Wanderkaffee. Gleich nebenan konnten wir die Kirche St. Wolfgang besichtigen. Der Heilige Wolfgang ist der Patron der Zimmerleute.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Sonnenberg

Nach langen regnerischen Tagen war die Sonne sehr willkommen zu unserer Wanderung vom Obergütsch über den Sonnenberg nach Obernau. Unter der Wanderleitung von Franz Gwerder gingen wir aufwärts zum Restaurant Sonnenberg. Die Ausblicke auf das Rontal über Luzern, die Alpenkette und weiter zum Fräkmüntegg wurden immer imposanter je höher wir kamen. Die Sonne versteckte sich teils hinter dicken Wolken, teils strahlte sie hindurch. So ergaben sich viele interessante Lichteffekte.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Hildisrieden

 

Nach einem Startkaffee begann unsere Wanderung unter Leitung von Helena von Allmen an der Kirche in Hildisrieden. Durch Wiesen und Felder erreichten wir die 1867 erbaute, neugotische Kapelle Ohmelinge, die der Hl. Margaretha gewidmet ist. Nach einem kühlen Waldweg eröffnete sich uns plötzlich ein weitreichender Ausblick von den Berner Alpen über das Entlebuch, Pilatus und Rigi bis zum Glarner Land. Vorbei ging es an einem Gedenkstein zu Ehren des Peter von Gundoldingen, Anführer der Luzerner bei der Schlacht von Sempach anno 1386. Danach bewunderten wir die enormen Bestände der Holzhandlung Bachmann. Anschliessend erreichten wir die Pfarrkirche St. Jakobus in Rain.

 

 

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2