• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Dorfführung mit Hans Meier

Zu einer aussergewöhnlichen Veranstaltung hatte das Aktive Alter Adligenswil am 24. April und am 8. Mai 2018 eingeladen. Es bestand so reges Interesse, dass nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten und diese Führung im nächsten Jahr wiederholt werden soll. Hans Meier gab zuerst einen historischen Abriss des Ortes Adligenswil seit 1257. Er kann auf eine beachtliche Sammlung von Dokumenten zur Geschichte zurückgreifen. An vielen Einzelheiten liess er uns teilhaben. So die verschiedenen Einflüsse der umliegenden Ortschaften, die Erläuterungen der Hofrechte um 1350, die Anzahl der Häuser und Bewohner 1574, ihre Zusammensetzung, die Regelungen für die Landwirtschaft, der Hexenprozess 1573, um nur einige zu nennen. Interessant war die turbulente Geschichte der Post ab 1804, der Streit um den Standort des ersten Schulhauses und die Empörung der Einwohner über die Turnbekleidung in der ersten Turnhalle.

 

Wir erfuhren, dass die Spycher, von denen es nur noch wenige gibt, für die Lagerung von allem Wertvollen, vom Korn über Obst und Gemüse bis zur Kleidung genutzt wurde. 2019 wird die Mühle 300 Jahre alt. Die Geschichte der Pfarrkirche St. Martin hatte viele Stationen, von der Planung mit den gegensätzlichen Anforderungen an den Kirchenbau, die mehrmaligen Einweihungsfeiern nach Fertigstellung des Gebäudes, des Turmes und der Glocken, der spätere Einbau der Orgel. Den Abschluss des Rundganges durch das Dorf bildete ein Apéro im Keller des Gasthofes Rössli im Zentrum von Adligenswil. Hans Meier hat uns mit seinem vielfältigen und bis ins Kleinste gehende Wissen sehr überrascht und begeistert. Wir hatten den Eindruck, dass seine Ausführungen noch viele Stunden dauern könnten. Ganz herzlichen Dank für diesen Nachmittag. Dank auch an den Präsidenten des Aktiven Alters, Joseph Durrer für die Organisation des Anlasses.

Drucken