• 1
  • 2
  • 3

26. Generalversammlung im Rückblick

Der Präsident konnte am Freitag, 17. Februar 2017 über 120 Mitglieder zur 26. Generalversammlung im grossen Saal des Zentrum Teufmatt begrüssen.
Das Jahresprogramm gestaltet von Werner Kriewall und Hans Meier mit Texte und Fotos enthält die wichtigsten Informationen für das laufende Jahr und wurde wiederum hervorragend gestaltet.
22 Neumitglieder werden willkommen geheissen. Am 1. Februar 2017 zählt unser Verein neu 330 Mitglieder.
GV 17 01Alle Geschäfte werden diskussionslos verabschiedet.
An der nächsten Generalversammlung 2018 müssen mindestens 4 Vorstandmitglieder ersetzt werden.
Wir suchen engagierte Kolleginnen und Kollegen, die gerne in einem Team ihr Können, ihr Wissen und ihre Erfahrung einbringen.
Es sind ca. 5 Vorstandsitzungen und dazu Engagement in einem der Ressort, wie z.B. Veranstaltungen organisieren (Lotto, Jassen, Vorträge), Berichte mit Fotos von Anlässen erstellen oder unsere Webseite betreuen. Wir freuen uns sehr auf jede Mitwirkung. Interessenten melden sich bitte bei einem Vorstandmitglied oder direkt beim Präsidenten.
Wir trauern mit den Angehörigen um unsere 6 verstorbenen Mitglieder die uns seit der letzten GV verlassen haben.
Neu im Mittagsteam werden wir von Anita Winiker, Gisela Caronni und Bertha Schütz unterstützt. Seit anfangs Februar haben wir eine neue leistungsfähige Geschirrspülmaschine.

Verabschiedet wurden Karin Heller und Robert Meier
Karin Heller wird ihre jahrelange, wieselflinke Arbeit im Mittagsteam herzlich verdankt. Ihr Wirken wird vermisst.
Robert Meier stiess vor 15 Jahren als Koch zum Küchenteam. Er ist ein Perfektionist in Zubereitung und Anrichten.
Der Präsident Joseph Durrer dankt dem Vorstand, dem Mittagstischteam, den Wanderleiterinnen und Wanderleiter, Revisoren, Behörden, Kirchgemeinden, Frauenbund, Gewerbeverband, Gönner und Gönnerinnen sowie dem Hausdienst für grossartige Unterstützung in ihren jeweiligen Bereichen.
Renata Nanzer wird mit grossem Applaus gewählt und übernimmt im Laufe des Jahres das Amt Finanzen und Kasse von Ehepaars Oswald.

Der Herbstsammlung der Pro Senectute erbrachte in Adligenswil einen stolzen Betrag von Fr. 8'000 .-
Die Mitglieder unterstützen einstimmig den Antrag, für den Erhalt der Poststelle Adligenswil, eine Petition einzureichen. Petitionsbögen sind auf der Website www.3a-adligenswil abrufbar.
Rücksendung der Petitionsbögen bis 15. März erwünscht!
Der Präsident bedankt sich für die Beantwortung der Umfrage. Dem Wunsch "Singen für Senioren" sind bereits erste Gespräche mit der Musikschule erfolgt. Nähere Informationen werden folgen.

Frau Doris Lindegger, Leiterin Altersturnen, stellt das Angebot vor:
Mittwoch, 13.30 – 14.30 Turnhalle Dorf, Adligenswil  Gym 60+  (wie bisher)
Mittwoch, 14.30 - 15.30 Turnhalle Dorf, neu ab 8. März 2017 für Senioren sanftere Übungen in ruhiger Gruppe ohne Bodenübungen.  Noch sind Plätze frei!
Alter spielt keine Rolle, Schnupperlektion ist jeweils gratis.
Der Kurs Männer Küche wird wegen grossem Erfolg noch einmal ab Herbst 2017 unter Leitung von Lydia Kriewall angeboten.

     karin heller robert meier

Unser Protokoll