• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Flachsee-Uferwanderung nach Bremgarten

Der wolkenbedeckte Himmel konnte unsere Wandergruppe am 30. April 2019 unter Leitung von Bruno Furrer nicht abhalten, zu einer Frühlingswanderung aufzubrechen. Schon während der Anfahrt nach Rottenschwil sahen wir viele gelb blühende Rapsfelder und auf einigen Masten grosse Nester mit Störchen. Gleich zu Beginn der Naturschutzzone Flachsee Unterlunkhofen konnten wir das Ergebnis der Arbeit der Biber bewundern.

Der Flachsee entstand im Rahmen des Neubaus des Kraftwerkes Bremgarten-Zufikon und der Gesamtmelioration der Reussebene im Herbst 1975 und wurde speziell als Wasservogelreservat gestaltet. Er ist ein Paradies für Vogelbeobachtungen. Wir blieben oft stehen mit Blick auf die verschiedenen Enten, Gänse, Blässhühner, Kormorane, Mittelmeermöven und Graureiher. Helena von Allmen wusste uns ihre ornithologischen Kenntnisse sehr gut zu vermitteln.

Anschliessend kamen wir zum Benediktinerinnenkloster Hermetschwil. Der grosse Klostergarten bot schönen Platz für unsere Mittagspause. Durch den Zopfhau-Wald mit den in verschiedenem Grün leuchtenden Bäumen und dem vielfältigen Gezwitscher der Vögel gelangten wir nach Bremgarten. Für die Auswahl und die Organisation dieser schönen Wanderung danken wir dem Wanderleiter. Im Restaurant Bijou an der Reuss liessen wir sie gemütlich ausklingen.

Drucken