• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Von Udligenswil nach Küssnacht

Unsere Halbtagswanderung unter der Leitung von Walter Tschuppert am 19. März 2019 begann an der Haltestelle Udligenswil Schützenmatt. Obwohl das Wetter mit etwas Wind noch kühl war, konnten wir unterwegs den schon nahen Frühling mehrfach entdecken. Über Hasli, Obtal und Zälgerhöfli ging es nach Haltikon. Weite Ausblicke auf die teilweise schneebedeckten Berge wechselten mit blühender Pracht am Wegesrand. An der Wegverzweigung in Haltikon konnte die Kapelle St. Katharina besichtigt werden. Gebaut 1636 ist die Innerschweizer Landkapelle ein Zeugnis ländlichbarocker Baukultur. In einem grossen Bogen wanderten wir weiter über Riedmatt, Schlössli, Lochmüli, Tal und Neuhus zur Kapelle Maria zur guten Wende oder Rotkreuzkapelle. Sie wurde im 17. Jahrhundert erbaut und 1990/91 renoviert als Eigentum der Korporation Dorfallmeind Küssnacht am Rigi. Durch den Ort hindurch war es nicht mehr weit zur bekannten Bäckerei Vogel zu einem feinen Schlusskaffee. Dem Wanderleiter danken wir sehr für den nicht alltäglichen Weg und die interessanten Erläuterungen.

Drucken