Nach einem Startkaffee begann unsere Wanderung unter Leitung von Helena von Allmen an der Kirche in Hildisrieden. Durch Wiesen und Felder erreichten wir die 1867 erbaute, neugotische Kapelle Ohmelinge, die der Hl. Margaretha gewidmet ist. Nach einem kühlen Waldweg eröffnete sich uns plötzlich ein weitreichender Ausblick von den Berner Alpen über das Entlebuch, Pilatus und Rigi bis zum Glarner Land. Vorbei ging es an einem Gedenkstein zu Ehren des Peter von Gundoldingen, Anführer der Luzerner bei der Schlacht von Sempach anno 1386. Danach bewunderten wir die enormen Bestände der Holzhandlung Bachmann. Anschliessend erreichten wir die Pfarrkirche St. Jakobus in Rain.

Das Picknick konnten wir an einem schönen Rastplatz am Rande des Tellewaldes einnehmen. Unterwegs gab es viele grössere und kleinere Sehenswürdigkeiten zu bestaunen: schön gestaltete Gärten, zwei Rotmilane, einen Dinosaurier aus Beton und eine Menge rosa Schweinchenattrappen. Besonders gefallen hat uns der 1760 erbaute und nun restaurierte Spycher in Rüti. Auf der Terrasse des Gasthofs Chärnsmatt wurde diese gemütliche Wanderung bei schönem Wetter beendet.