Die Talstation der neuen Seilbahn zum Weissenstein empfing uns mit einer Darstellung der Entwicklung vom Sessellift zur modernen Kabinenumlaufbahn. Oben angekommen gab es auf der Terrasse des Kurhauses bei bestem Wetter erst einmal einen Startkaffee. Dann begann unsere Rundwanderung unter der bewährten Leitung von Beatice Reichlin in Richtung Röti. Unterwegs konnten wir auf den Wiesen und Weiden viele Blumen bewundern, vor allem die Herbstzeitlosen und Silberdisteln in erstaunlichen Mengen.

Auf dem 1395 m hohen Röte angekommen, bot sich uns ein grandioser Rundblick. Obwohl es etwas dunstig war, konnten wir das Mittelland, die Berner Alpen, den Passwang, die Aare, den Bieler See und vieles mehr sehen. Die Berner Alpen zeigten sich in einer ganz anderen Reihenfolge, als wir es von zuhause gewöhnt sind. Wieder abwärts ging es zu einem schattigen Mittagsrastplatz. Der Hammerweg führte uns durch einen schönen Buchenwald zum Hinterweissenstein. Da das Restaurant am Dienstag geschlossen hatte, verlegten wir unseren Schlusskaffee nach dem Rückweg auf die Terrasse des Kurhauses. Mit der Seilbahntalfahrt begann die Rückfahrt nach Hause.