• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Herzlich willkommen

Willkommen im "Aktives Alter Adligenswil"

 

Unter dem Namen "Selbsthilfe-Gruppe, Frohes Alter Adligenswil" wurde am 18. Februar 1991 von engagierten Adligenswiler Senioren diese Vereinigung gegründet. Seit 1. Januar 2004 heisst die Vereinigung "Aktives Alter Adligenswil.

Die Ehrfurcht und die Achtung vor der Einzigartigkeit jedes Menschen sind wichtige Grundsätze unserer Arbeit. Älter werden und alt sein betrachten wir als Lebensabschnitte, in denen unter Umständen bestimmte Formen von Hilfe benötigt werden. Wichtig für unsere Arbeit sind alle Aspekte des Wohlbefindens älterer Menschen: Körper, Geist und Seele.

Weiterlesen

Drucken

Vom Unterlöchli nach Adligenswil

An der Haltestelle Unterlöchli begann am 19. Februar 2019 bei schönstem, frühlingshaftem Wetter unter der Wanderleitung von Helena von Allmen der Weg aufwärts nach Lamperdingen. Je höher wir kamen, umso mehr konnten wir den Weitblick in Richtung Norden geniessen. Die fachkundigen Erläuterungen der Wanderleiterin begleiteten uns den ganzen Nachmittag. Schon bevor wir kurz zum Utenberg abwärts gingen, änderte sich der Blick. Das Alpenpanorama kam zum Vorschein. Aufwärts zum Dietschiberg sind wahrscheinlich schon fast alle Wanderer gegangen. Die Benennung der einzelnen Gipfel ist aber doch immer wieder interessant.

Weiterlesen

Drucken

Fotorückblick 2018

Auch dieses Jahr hat Dorothea Harnisch ein prächtige Fotoalbum aus Fotos erstellt. Die Qualität der Fotos und Textes sind hier auf der Webseite eingeschränkt. Das Fotoalbum kann zu Fr. 108.-- bei Dorothea Harnisch, Zentrumsweg 1c, 6043 Adligenswil oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

 

Drucken

Vom Eisfeld zur Seeburg

Nach den Schneefällen des vergangenen Wochenendes wählte unser Wanderleiter Bruno Furrer am 5. Februar 2019 eine Tour mit rutschfestem Untergrund aus. Ausgangspunkt war der Weg von der Eissporthalle zum See. Rechter Hand sahen wir den Segelclub Tribschenhorn. Wir wandten uns aber nach links, um am Boothafen vorbei zum Inseli zu gelangen. Die Skulptur der Schwingergruppe von Hugo Siegwart erinnerte allerdings mehr an den Sommer. Vorbei am KKL und über die Seebrücke folgten wir den Quais, die ja zu jeder Jahreszeit ihren Charme darbieten: dem Schweizerhofquai, dem Nationalquai und dem Spittelerquai.

Weiterlesen

Drucken

Sturzprophylaxe und Hirntraining mit Musik

Die Musikschule Adligenswil–Udligenswil bietet einen Kurs "Sturzprophylaxe und Hirntraining mit Musik" an.
Möchten Sie Ihr Hirn trainieren und gleichzeitig die Sturzgefahr minimieren?
sicher gehenStudien an den Universitäten Genf und Basel zeigen auf, dass durch die Rhythmik nach Dalcroze die Gangsicherheit erhöht und die Hirnleistung verbessert werden kann.
Sie bewegen sich in der Gruppe zu live gespielter Klaviermusik.
Durch die abwechslungsreichen und spielerischen Bewegungsaufgaben zur Musik wird Ihre Denkleistung und Koordination auf verschiedenen Ebenen gefördert.
Die Musik inspiriert, stimuliert und harmonisiert die Arbeit unseres Körpers.
Wagen Sie etwas Neues!
Erleben Sie die heitere Atmosphäre und diese lustvolle Art sich zu bewegen. Die Rhythmik 60+ erfordert keine Vorkenntnisse und ist für Frauen und Männer geeignet.

Weiterlesen

Drucken

Stadtwanderung zum Historischen Museum Luzern

stadtwanderung01Die Wanderung am 22. Januar 2019 ging diesmal nicht hinaus aufs Land, sondern hinein in die Stadt mit einer besonderen Besichtigung. Von der Brüelstrasse folgten wir dem bekannten schönen Weg am See entlang mit dem Ausblick auf die Berge gegenüber. In der Pfistergasse angelangt, gab es im griechischen Restaurant Ammos erst einmal einen Kaffee. Ein paar Schritte weiter kamen wir zum Historischen Museum. Hier nahmen wir an der Theatertour "Der Totentanz" teil. Eine Schauspielerin führte uns durch die Geschichte: die Toten tanzen auf der Spreuerbrücke. Die eindrücklichen Bilder des barocken Gemäldezyklus von Caspar Meglinger auf der Brücke zwischen dem Historischen Museum und dem Mühleplatz zeigen, dass der Tod zu jeder Zeit allgegenwärtig ist. Wir danken dem Wanderleiter Walter Wüest für den aufschlussreichen Nachmittag.

Weiterlesen

Drucken

Von Adligenswil zum Richemont

Zur ersten Wanderung im neuen Jahr 1019 fanden sich bei nicht so ganz gutem Wetter einige Unentwegte ein. Von der Ortsmitte Adligenswil ging es hinunter zum Risiboden und weiter in Richtung Würzenbach. Unterhalb von Mühlegg bogen wir ab und wanderten durch den Büttenewald und den Wisshuswald, am Rand von Büttenen vorbei zum Golfplatz von Meggen. Dieser wurde in einem grossen Bogen links umrundet. Leider beinträchtigten dicke Wolken die schönen Aussichten auf die Berge.

Abwärts durch das Salzfass erreichten wir das Richemont, die Ausbildungsstätte für Bäckerei, Konditorei und Confiserie (früher die Bäckerstube). Der ausgiebige Kaffeegenuss machte uns fit für den Weg zum Bus an der Brüelstrasse. Wir danken unserem Wanderleiter Franz Amrein für die schöne Tour und den Begrüssungskaffee des neuen Wanderjahres.

Weiterlesen

Drucken