• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Herzlich willkommen

Willkommen im "Aktives Alter Adligenswil"

 

Unter dem Namen "Selbsthilfe-Gruppe, Frohes Alter Adligenswil" wurde am 18. Februar 1991 von engagierten Adligenswiler Senioren diese Vereinigung gegründet. Seit 1. Januar 2004 heisst die Vereinigung "Aktives Alter Adligenswil.

Die Ehrfurcht und die Achtung vor der Einzigartigkeit jedes Menschen sind wichtige Grundsätze unserer Arbeit. Älter werden und alt sein betrachten wir als Lebensabschnitte, in denen unter Umständen bestimmte Formen von Hilfe benötigt werden. Wichtig für unsere Arbeit sind alle Aspekte des Wohlbefindens älterer Menschen: Körper, Geist und Seele.

Weiterlesen

Drucken

Von Udligenswil nach Küssnacht

Unsere Halbtagswanderung unter der Leitung von Walter Tschuppert am 19. März 2019 begann an der Haltestelle Udligenswil Schützenmatt. Obwohl das Wetter mit etwas Wind noch kühl war, konnten wir unterwegs den schon nahen Frühling mehrfach entdecken. Über Hasli, Obtal und Zälgerhöfli ging es nach Haltikon. Weite Ausblicke auf die teilweise schneebedeckten Berge wechselten mit blühender Pracht am Wegesrand. An der Wegverzweigung in Haltikon konnte die Kapelle St. Katharina besichtigt werden. Gebaut 1636 ist die Innerschweizer Landkapelle ein Zeugnis ländlichbarocker Baukultur. In einem grossen Bogen wanderten wir weiter über Riedmatt, Schlössli, Lochmüli, Tal und Neuhus zur Kapelle Maria zur guten Wende oder Rotkreuzkapelle. Sie wurde im 17. Jahrhundert erbaut und 1990/91 renoviert als Eigentum der Korporation Dorfallmeind Küssnacht am Rigi. Durch den Ort hindurch war es nicht mehr weit zur bekannten Bäckerei Vogel zu einem feinen Schlusskaffee. Dem Wanderleiter danken wir sehr für den nicht alltäglichen Weg und die interessanten Erläuterungen.

Weiterlesen

Drucken

Lotto

Am 12. März 2019 fand der alljährliche Lottonachmittag erstmals im neuen Pflegezentrum Riedbach statt. Es gab einen regelrechten Ansturm an Spielfreudigen. Mit Hilfe der Gastronomiemitarbeiter des Restaurants konnte jeder einen Platz finden. Der Präsident des Vereins Aktives Alters Adligenswil, Joseph Durrer eröffnete den bestens vorbereiteten Anlass. Wie jedes Jahr hatten Rösli Bättig, Gisela Caronni, Beatrice Imhof und Seppi Schriber die helfenden Hände für alle Probleme. Pedro Michel moderierte das Spiel. Nach jedem Teil der sechs Durchgänge konnten schöne Preise an die Gewinner gegeben werden. Wir danken dem Pflegezentrum Riedbach für die Möglichkeit, die Räumlichkeiten inklusive Gastronomie zu benutzen. Ebenfalls gilt unser Dank den an der Organisation und Durchführung des Nachmittags Beteiligten.

Weiterlesen

Drucken

Rückblick auf Mitgliederversammlungen 2019

Am Freitagnachmittag, 22.Februar 2019 konnten wir über 160 Personen zur jährlichen Mitgliederversammlung begrüssen, obwohl keine ausserordentlichen Geschäfte anstanden. 2019 MV 03Die unter Regie der Vizepräsidentin Beatrice Imhof, bunt geschmückten Tischen, vermittelten Frühlings- und zugleich Fasnachtsstimmung.
Der Präsident Joseph Durrer führte, wie gewohnt, sehr gut vorbereitet durch die Geschäfte. Mit der, einmal mehr, ansprechend gestalteten Jahresbroschüre sind die Mitglieder bestens informiert und können sich rechtzeitig zu Veranstaltungen und Unternehmungen anmelden. Der Dank gehört wiederum Hans Meier, Alt-Präsident und Werner Kriewall, die diese Broschüre gestaltet haben.

Weiterlesen

Drucken

Von Luzern nach Horw

Am Güdis-Dienstag, dem 5. März 2019, gab Franz Mazenauer sein Debüt als Wanderleiter in unserer Gruppe. Vom Bahnhof Luzern ging es zuerst in Richtung Tribschen. Das ausnehmend gute Wetter liess die ersten Frühlingsblüher und die klare Sicht auf die Berge noch schöner erscheinen. An dem bekannten Seeweg gab es auch noch weniger bekanntes zu entdecken, wie zum Beispiel die Gedenkplatte für den Schweizer Flugpionier Max Bucher. Das Wagnerhaus öffnet erst wieder im April seine Türen. Am Matthof bogen wir vom Seeufer ab hinauf zum Bireggwald. Kleine Hindernisse auf dem kleinen Stück des Waldstätterwegs konnten uns aber nicht aufhalten.

Weiterlesen

Drucken

Vom Unterlöchli nach Adligenswil

An der Haltestelle Unterlöchli begann am 19. Februar 2019 bei schönstem, frühlingshaftem Wetter unter der Wanderleitung von Helena von Allmen der Weg aufwärts nach Lamperdingen. Je höher wir kamen, umso mehr konnten wir den Weitblick in Richtung Norden geniessen. Die fachkundigen Erläuterungen der Wanderleiterin begleiteten uns den ganzen Nachmittag. Schon bevor wir kurz zum Utenberg abwärts gingen, änderte sich der Blick. Das Alpenpanorama kam zum Vorschein. Aufwärts zum Dietschiberg sind wahrscheinlich schon fast alle Wanderer gegangen. Die Benennung der einzelnen Gipfel ist aber doch immer wieder interessant.

Weiterlesen

Drucken

Fotorückblick 2018

Auch dieses Jahr hat Dorothea Harnisch ein prächtige Fotoalbum aus Fotos erstellt. Die Qualität der Fotos und Textes sind hier auf der Webseite eingeschränkt. Das Fotoalbum kann zu Fr. 108.-- bei Dorothea Harnisch, Zentrumsweg 1c, 6043 Adligenswil oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

 

 

 

Drucken

Vom Eisfeld zur Seeburg

Nach den Schneefällen des vergangenen Wochenendes wählte unser Wanderleiter Bruno Furrer am 5. Februar 2019 eine Tour mit rutschfestem Untergrund aus. Ausgangspunkt war der Weg von der Eissporthalle zum See. Rechter Hand sahen wir den Segelclub Tribschenhorn. Wir wandten uns aber nach links, um am Boothafen vorbei zum Inseli zu gelangen. Die Skulptur der Schwingergruppe von Hugo Siegwart erinnerte allerdings mehr an den Sommer. Vorbei am KKL und über die Seebrücke folgten wir den Quais, die ja zu jeder Jahreszeit ihren Charme darbieten: dem Schweizerhofquai, dem Nationalquai und dem Spittelerquai.

Weiterlesen

Drucken

Stadtwanderung zum Historischen Museum Luzern

stadtwanderung01Die Wanderung am 22. Januar 2019 ging diesmal nicht hinaus aufs Land, sondern hinein in die Stadt mit einer besonderen Besichtigung. Von der Brüelstrasse folgten wir dem bekannten schönen Weg am See entlang mit dem Ausblick auf die Berge gegenüber. In der Pfistergasse angelangt, gab es im griechischen Restaurant Ammos erst einmal einen Kaffee. Ein paar Schritte weiter kamen wir zum Historischen Museum. Hier nahmen wir an der Theatertour "Der Totentanz" teil. Eine Schauspielerin führte uns durch die Geschichte: die Toten tanzen auf der Spreuerbrücke. Die eindrücklichen Bilder des barocken Gemäldezyklus von Caspar Meglinger auf der Brücke zwischen dem Historischen Museum und dem Mühleplatz zeigen, dass der Tod zu jeder Zeit allgegenwärtig ist. Wir danken dem Wanderleiter Walter Wüest für den aufschlussreichen Nachmittag.

Weiterlesen

Drucken